US-Petition zu Open Access

"I support Open Access": Das orangefarbene OA-Fähnchen war Aufhänger einer unserer Aufklärungskampagnen am jährlich stattfindenden OA-Tag im Oktober. Gleichzeitig versorgten wir unsere Nutzer mit Vitaminen.

Open Access geht in eine neue Runde: eine Petition in den USA, die auch von Nicht-Amerikanern unterzeichnet werden kann, zielt darauf ab, wissenschaftliche Zeitschriften-Artikel, die im Rahmen der öffentlich geförderten Forschung in den USA entstehen, frei zugänglich zu machen. Die 25.000 digitalen Unterschriften, die bis zum 19. Juni 2012 vorliegen müssen, sind bereits erreicht worden. Somit ist die US-Regierung verpflichtet, mit konkreten Maßnahmen auf die Forderung zu reagieren.

Auf wisspub.net vermittelt ein knapp zweiminütiges Video einen kurzen Eindruck der Petition, und in einem Interview mit einem der Initiatoren der Petition, John Wilbanks, wird das Anliegen ausführlich dargelegt.

Sollte diese Eingabe an das Weiße Haus Erfolg haben, wäre das ein riesiger Schritt für die Open Access-Initiative. Die Universitätsbibliothek Kassel unterstützt den freien Zugang zu wissenschaftlichen Informationen mit eigenen Dokumentenservern (KOBRA, ORKA) und Open-Access-Aktionen.

Einen Aufruf zur Unterschrift unter die US-Petition finden Sie unter http://researchremix.wordpress.com/2012/05/29/non-american-please-sign/

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s