Die Eule verabschiedet sich

Zum letzten Mal vor der Sanierung der Murhardschen Bibliothek
lädt die Universitätsbibliothek Kassel sehr herzlich ein zum
Treffpunkt Eulensaal am Dienstag, 26. Juni 2012, 18 Uhr
in der Murhardschen Bibliothek Brüder-Grimm-Platz 4a

„Gestohlen, verloren, restituiert“
Das Schicksal der Kasseler Büchersammlungen im 20. Jahrhundert
Einblicke in die wechselvolle Geschichte von Verlust und Rückgewinnung
von Dr. Holger Ehrhardt, Dr. Axel Halle und Dr. Konrad Wiedemann

Beitrag zum dOCUMENTA (13)  Stadtprogramm
Eintritt frei

Zentrale Themen der dOCUMENTA  (13) sind Zusammenbruch und Wiederaufbau.
Zwei der künstlerischen Arbeiten im Museum Fridericianum befassen sich vor diesem Hintergrund mit der Geschichte des Gebäudes und der dort bis 1941 beheimateten Landesbibliothek.
Mariam Ghanis Videoinstallation erläutert die Geschichte des Museum Fridericianum im Kontrast zum Dar ul-Aman- (Wohnsitz des Friedens-) Palast in Kabul.
Michael Rakowitz hat Artefakte und eine Rauminstallation einiger der verlorenen und zerstörten Handschriftenschätze der Landesbibliothek geschaffen. Das ist Anlass für die Universitätsbibliothek Kassel, auf die Geschichte ihrer Gebäude und Bestände im 20. Jahrhundert  zu blicken.

Unermesslich wertvolle Buch- und Handschriftenbestände wurden durch das Bombardement Kassels 1941 und 1943 vernichtet. Es wurden zwar bereits am 2. September 1939 einige der wichtigsten Handschriften in einen Kasseler Banktresor und später aus Kassel an Auslagerungsorte, vor allem in Bad Wildungen und in die Nähe von Wanfried (heute: Werra-Meißner-Kreis),  gebracht. Von dort wurden aber viele Schätze gestohlen oder verschwanden spurlos. Bis heute bleiben Schätze verloren, von deren Existenz an verborgenen Orten die Bibliothekare überzeugt sind. Denn bis in die jüngste Vergangenheit tauchen einzelne Schätze wieder auf.

In den Vorträgen mit Lichtbildern werden einige der spannenden und traurigen Geschichten der Kasseler Büchersammlungen erläutert. Der Leitende Bibliotheksdirektor, Dr. Axel Halle, wird einen Überblick in Anknüpfung an die o.g. dOCUMENTA (13)- Kunstwerke geben. Der Leiter der Handschriftenabteilung, Dr. Konrad Wiedemann wird anhand einiger Beispiele ausgelagerter Handschriften deren Wiederbeschaffung und  Verlust vorstellen. Professor Dr. Holger Ehrhardt, Inhaber der Brüder-Grimm-Stiftungsprofessur der Universität Kassel, wird  über die verschollene Kasseler Grimm-Sammlung berichten.

Ab 1. Juli 2012 steht der Eulensaal bis zum Abschluss der Sanierung 2015 für Veranstaltungen nicht zur Verfügung.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s