„Lesen Sie doch mal das hier…“ : Buchtipps aus der Uni-Bibliothek

Buchtipps der Unibib: ganz schön spannend!
Buchtipps der Unibib: ganz schön spannend!

Gute Bücher gibt es wie Sand am Meer. Kein Gedanke daran, jemals alle lesen zu können. Allein im letzten Jahr erschienen laut Angabe der Deutschen Nationalbibliografie knapp 80.000 neue Titel (Quelle: www.boersenblatt.net). Wie soll man über diese Masse einen Überblick behalten? Wie die richtigen und wichtigen Neuerscheinungen auswählen? Wie das wirklich Bedeutende für die Unibibliothek erkennen und erwerben? – Dies sind Fragen, denen sich unsere Fachreferentinnen und Fachreferenten täglich stellen. Aus dem riesigen Angebot die für die einzelnen Fachgebiete relevanten Titel auszuwählen, ist ihre Aufgabe. Die sie gut und gern wahrnehmen. Und immer mit Engagement bei der Sache sind. Aus dieser Arbeit heraus ist in diesem Jahr gemeinsam mit der Hessischen Niedersächsischen Allgemeine die Idee zu einer neuen Serie entstanden, dem „Buchtipp der Uni-Bibliothek„.

Seit Juni wählen die Referenten aus ihren Fachgebieten Bücher aus, die „nicht nur für Studenten interessant sind“, wie es im ersten Artikel der neuen Reihe heißt. Bereits sechs Mal sind diese Tipps bisher erschienen. Das Angebot ist bunt und fächerübergreifend, reicht von der Psychologie („Normal – Gegen die Inflation psychiatrischer Diagnosen“) über die Wirtschaftswissenschaft („Stimmt es, dass…? Respektlose Fragen zu Wirtschaftsordnung und Wirtschaftskrise“) bis hin zur Architektur („Attraktiv bauen mit kleinem Budget“).

Und den Kollegen macht dies richtig Spaß. So schreibt Dr. Thomas Bündgen in einer Buchbesprechung zu „Wer kann für böse Träume: The Secret Grimm Files“: „Es geht durchaus blutig und schwarzhumorig zu, das Ganze wird schön verrätselt […] und mit skurilen Zwischentexten […] präsentiert.“ Und Christa Wittrock schließt in einer Besprechung über das Phänomen „Katze“  mit den Worten: „Obwohl ich selbst kein Haustier habe und kein ausgesprochener Tierliebhaber bin, hat mich diese umfassende Schilderung sehr beeindruckt.“

Im Anschluss an jede Buchbesprechung sind Standort und Signatur angegeben, so dass Sie einen Blick ins Werk werfen können, ohne vorher den Katalog konsultieren zu müssen.
Ich finde, so macht Lesen Spaß. Und der ganz frühe Vogel entdeckt vielleicht sogar jetzt schon ein passendes Weihnachtsgeschenk 😉

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s