Neu in KARLA: SciTech Connect

Heute stellen wir Ihnen eine Datenbank vor, die für die Themengebiete Energietechnik und Energieforschung hilfreich ist.

scitechconnect1
Energie in KARLA: SciTech Connect

SciTech Connect wird vom US Department of Energy herausgegeben und verzeichnet mehr als 2,5 Millionen Literaturnachweise, davon ca. 360.000 mit Volltexten.
Die Datenbank basiert auf zwei früheren Verzeichnissen: Information Bridge und Energy Citations Index.
Sie finden Zeitschriftenaufsätze, technische Reports, Konferenzbeiträge, Dissertationen, Bücher, Manuskripte, Patentschriften, Multimedia und Fakteninformationen ab dem Erscheinungsjahr 1948.

 

scitechconnect2
Zugang zum Volltext in SciTechConnect

Die Nachweise sind in unserem Katalogportal KARLA (Artikel & mehr) zu finden. Über den Filter Datenbank können Sie diese gezielt aufrufen.
Ein spezieller Link bei jedem Treffer leitet Sie weiter zur Datenbank und zum Volltext, sofern vorhanden. Die Volltexte sind in der Regel frei zugänglich, auch außerhalb des Uni-Netzes.

Wir freuen uns sehr, dass wir mit dieser Datenbank ein weiteres Angebot für die Fachgebiete Naturwissenschaften und Technik in unser Katalogportal KARLA integrieren konnten.

KARLA wird mobil

KARLA jetzt auch als mobile Version
KARLA jetzt auch als mobile Version

Nutzen Sie häufiger Ihr Smartphone für die Suche im Katalogportal KARLA oder zum Verlängern Ihrer Leihfristen? Dann haben wir gute Nachrichten für Sie: KARLA hat endlich auch eine mobile Version bekommen.
Sie können also nun mit mobilen Endgeräten einfacher recherchieren und Ihr Nutzerkonto einsehen. Auch von unterwegs geht das Verlängern der Leihfristen komfortabler als bisher.

Die mobile Version ermöglicht zur Zeit den Zugriff auf Bücher & mehr, die Erweiterung auf die Treffer unter Artikel & mehr wird etwa in einem Jahr möglich sein.
Dann bekommt KARLA nämlich ein sogenanntes responsives Design. Dieses reagiert automatisch auf das verwendete Endgerät und passt sämtliche Anzeigen so an, dass sie auf Smartphone, Tablet und Co. gut lesbar und navigierbar sind.

Und noch ein Hinweis: Wenn Sie JavaScript deaktiviert haben, wird Ihnen nicht automatisch die mobile Version angeboten. Dafür haben wir aber einen Link in der Desktop-Version eingebaut, über den Sie mit einem Klick zwischen den Versionen wechseln können.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim mobilen Recherchieren und freuen uns auf Ihre Rückmeldungen 🙂

Neu in KARLA: FIS Bildung

Heute haben wir richtig gute Neuigkeiten zum Fachgebiet Pädagogik: die Datenbank FIS Bildung ist ab sofort in unserem Katalogportal KARLA integriert und kann über Artikel & mehr recherchiert werden.

fis_bildung
Pädagogische Literatur in KARLA: FIS Bildung

Diese wichtige Literaturdatenbank enthält z. Zt. ungefähr 870.000 Literaturnachweise. Zu finden sind Monografien, Zeitschriftenaufsätze aus ca. 420 Fachzeitschriften, Beiträge aus Sammelwerken und Online-Dokumente aus allen Themenbereichen der Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung.
Die Daten werden vierteljährlich aktualisiert, pro Jahr kommen etwa 30.000 neue Einträge dazu.

Nachdem schon seit langem die Nachweise aus der Datenbank ERIC in KARLA eingebunden sind, freuen wir uns ganz besonders, dass nun auch die wichtigste deutschsprachige Datenbank für Pädagogik aufgenommen werden konnte.
Sie können sich gezielt Treffer aus FIS Bildung anzeigen lassen, wenn Sie den Filter Datenbank benutzen (Beispiel).

Und das Beste: die Datenbank ist frei im Netz verfügbar, alle Datensätze können also auch außerhalb des Uni-Netzes aufgerufen werden.
Der Zugriff auf lizenzpflichtige Online-Dokumente ist allerdings nur innerhalb des Uni-Netzes möglich (Information zu Zugangswegen). Es sind aber auch zahlreiche Volltexte nachgewiesen, die frei zugänglich sind.

Neu in KARLA: MathSciNet

Heute haben wir etwas Interessantes für das Fachgebiet Mathematik.
Ab sofort ist MathSciNet in unserem Katalogportal KARLA (Artikel & mehr) integriert.

mathscinet
Literatur für das Fachgebiet Mathematik: MathSciNet in KARLA

Diese Datenbank basiert auf dem Referateblatt Mathematical Reviews und der Fachbibliografie Current Mathematical Publications und verzeichnet Zeitschriftenaufsätze, Bücher und Besprechungen seit dem Jahr 1940, zum Teil findet man sogar Veröffentlichungen ab 1810 (Liste der ausgewerteten Titel).

Es sind mittlerweile etwa 3 Millionen Titel verzeichnet, pro Jahr kommen mehr als 100.000 dazu.

Die Treffer aus dem MathSciNet können Sie über den Filter Datenbank aufrufen. Sofern die Titel als Volltext verfügbar sind, erhalten Sie einen entsprechenden Link beim einzelnen Treffer. Bitte beachten Sie, dass lizenzpflichtige Volltexte nur innerhalb des Uni-Netzes aufgerufen werden können (Informationen zu Zugangswegen).

MathSciNet ist eine der wichtigsten und umfangreichsten Datenbanken dieses Fachgebiets, deshalb freut es uns ganz besonders, dass wir diese Inhalte nun auch über KARLA anbieten können.

KARLA wird erwachsen – Betaphase beendet

Tatsächlich: unser Katalogportal KARLA II wird in wenigen Monaten zwei Jahre alt.  Das heißt für uns, Zeit für ein neues Layout und ein paar Verbesserungen, die Ihre Recherche leichter machen. Außerdem hat sich unser Katalogportal in diesen zwei Jahren inhaltlich und technisch so weit entwickelt, dass wir die Betaphase nun beenden und mit dem Start im neuen Layout ausschließlich die neue KARLA als unser Katalogportal anbieten werden.

Und so wird sie aussehen, die neue KARLA:

karla_neu_1
Das neue Layout für KARLA: übersichtlicher und internationaler
karla_neu_2
Erweiterte Suchfilter, verbesserte Lesbarkeit bei den Trefferlisten

 

 

 

 

 

 

 

Oberste Priorität für das Redesign waren Verbesserungen bei der Lesbarkeit und Übersichtlichkeit, damit Sie noch schneller die wirklich wichtigen Informationen erkennen können.

Was ist neu? Bei den Suchfiltern finden Sie jetzt eine Selektionsmöglichkeit nach Standorten. Bei historischen Beständen gibt es außerdem Angaben zur Provenienz (Herkunft) der Publikation. Auf vielfachen Wunsch von Ihrer Seite wird in der neuen KARLA auch die Signatur in die Merkliste mit aufgenommen. Und bei der Suche in Artikel & mehr können neben den Filtern zur Sucheinschränkung nun auch Erweiterungen genutzt werden, beispielsweise die zusätzliche Suche in allen Volltexten, falls die Trefferzahl zu gering sein sollte.

Was sich mit dem neuen Layout noch nicht umsetzen ließ, ist die Fernleihfunktion. Aber mittelfristig wird es einen deutschlandweiten Fernleihindex geben. Dieser wird in KARLA integriert sein, so dass Sie zukünftig mit einer einzigen Recherche lokal im UB-Bestand, im Aufsatzdatenpool und auch deutschlandweit suchen und bei Bedarf Fernleihbestellungen aufgeben können. Bis es soweit ist, nutzen Sie für deutschlandweite Recherchen und Fernleihbestellungen bitte weiterhin das HeBIS-Portal.

Start der neuen Version ist voraussichtlich am kommenden Montag, 29. Februar.
Über Ihre Rückmeldungen zum neuen KARLA-Auftritt würden wir uns freuen.

Neu in KARLA: BASE

Vermutlich fragen Sie sich gerade, was denn ein Mobilfunkanbieter mit KARLA, dem Katalogportal der UB, zu tun hat 😉

base_1
Neue Quelle für Volltexte: BASE

Aber in diesem Fall steht BASE für Bielefeld Academic Search Engine.
Diese Suchmaschine verzeichnet Dokumente, die nach dem Open Access-Prinzip online frei zugänglich sind. Und ganz wichtig: dabei handelt es sich um wissenschaftliche Veröffentlichungen wie Hochschulschriften, Preprints und Zeitschriftenartikel.
Insgesamt sind zur Zeit etwa 80 Millionen Dokumente zu finden, die auf ca. 4.000 Dokumentenservern weltweit zur Verfügung stehen. Ab sofort finden Sie Titel aus BASE auch in KARLA (unter Artikel & mehr). Über den Filter Datenbank können Sie Ihre Treffer gezielt auf BASE einschränken (Beispiel).

base_2
Frei zugängliche Hochschulschrift über BASE

Da es sich in der Regel um frei zugängliche Dokumente handelt, können Sie auch von außerhalb des Uni-Netzes darauf zugreifen.

Wir freuen uns, Ihnen mit dieser Datenbank wieder eine sehr umfangreiche Quelle für Volltexte bereitstellen zu können und wünschen Ihnen viele hilfreiche Treffer!

 

Neu in KARLA II: Avery Index to Architectural Periodicals

Es wird mal wieder Zeit,  ein paar Neuigkeiten in KARLA zu präsentieren 🙂

avery_index
Literatur über Architekturthemen in Avery Index to Architectural Periodicals

Heute ist das Fachgebiet Architektur an der Reihe.
Ab sofort finden Sie in KARLA II  (Artikel & mehr) Dokumente aus der Datenbank Avery Index to Architectural Periodicals.
Diese Datenbank verzeichnet mehr als 638.000 Literaturnachweise aus über 2.800 Zeitschriften zu Architektur, Architekturgeschichte, Bauentwurf, Wohnungsbau, Landschaftsarchitektur, Stadtplanung, etc.
Sie finden Zeitschriftenartikel, aber auch Rezensionen, Interviews und Ausstellungskataloge werden verzeichnet. Was diese Datenbank so besonders macht, ist die Tatsache, dass etwa 75% der Zeitschriften ausschließlich hier ausgewertet werden.

Die Datenbank ist international, man findet also nicht nur englischsprachige Veröffentlichungen. Und eine weitere Besonderheit bietet sie: es werden mehr als 15.000 Nachrufe auf bedeutende Architekten verzeichnet (Obituaries).
Die gezielte Auswahl des Avery Index ist über den Filter Datenbank in der Trefferliste möglich (Beispiel). Viele der Dokumente können Sie direkt als Volltext aufrufen. Bitte beachten Sie, dass dies nur innerhalb des Netzes der Universität Kassel möglich ist (alles über die Zugangswege finden Sie auf unseren Suchen-&-Finden-Seiten) .
Die Universitätsbibliothek Kassel hat einen Testzugang bis zum 31. Januar 2016, eine Umwandlung in ein festes Abonnement ist geplant.

Deshalb sind wir besonders gespannt auf Ihre Rückmeldungen zu diesem neuen Angebot: info@bibliothek.uni-kassel.de oder direkt an unseren Fachreferenten Herrn Dr. Tobias Pohlmann (pohlmann@bibliothek.uni-kassel.de).

Neu in KARLA II: Bibtip

karla_bibtip
Tipps für weitere Titel zum gesuchten Thema

Kennen Sie Empfehlungssysteme? Nein? Doch, doch, ganz sicher! Diese begegnen Ihnen in jedem Online-Shop unter der Rubrik Andere Kunden haben auch gekauft….
Etwas ähnliches gibt es schon seit einiger Zeit in Bibliothekskatalogen und ab sofort auch in unserem Katalogportal KARLA II. Auch wenn wir Ihnen natürlich nichts verkaufen wollen 😉
Aber wir möchten Sie gerne so weit wie möglich bei Ihrer Literaturrecherche unterstützen. Und da kommt das Empfehlungssystem Bibtip ins Spiel. Dieses speichert (natürlich anonymisiert) all diejenigen Titel, die bei einer Recherche angesehen wurden und erstellt dadurch ein thematisch passendes Paket zu einem bestimmten Thema. So erhalten Sie weitere Anregungen, die für Ihre Arbeit nützlich sein können.
Sie bekommen diese Titel in der Einzeltrefferanzeige in Bücher & mehr angezeigt, rechts unterhalb der Weiteren Ausgaben. Bitte beachten Sie: nicht alles, was Sie in KARLA II finden, hat bereits Empfehlungen bekommen. Aber Bibtip lernt im Laufe der Zeit dazu, so dass sich die Anzeigen kontinuierlich erweitern und anpassen.

Wie gefällt Ihnen diese Funktion? Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen.
Und bitte melden Sie sich auch, wenn Sie auf Empfehlungen stoßen, die Ihrer Meinung nach nicht so gut passen.
Sie erreichen uns telefonisch unter unserer Service-Hotline 0561 804 7711 oder per Mail unter info@bibliothek.uni-kassel.de.

Neu in KARLA II: EU Bookshop

Heute stellen wir Ihnen eine weitere neue Datenbank in unserem Katalogportal KARLA II vor, die besonders für diejenigen unter Ihnen interessant ist, die sich mit EU-Recht, EU-Politik usw. beschäftigen.

eu_bookshop_1
Publikationen der EU im Bookshop

Beim EU Bookshop handelt es sich um eine Online-Buchhandlung für EU-Veröffentlichungen seit 1952, die von verschiedenen Institutionen wie EU Kommission oder Europa-Parlament selbst herausgegeben wurden oder bei denen diese mit anderen Institutionen zusammengearbeitet haben.

Die Publikationen sind kostenlos als PDF oder elektronische Version erhältlich. Ein Papierexemplar kann manchmal auch bestellt werden, dann aber gegen eine geringe Gebühr.
Enthalten sind ca. 100.000 Titel in 190.000 elektronischen Versionen und in mehr als 50 Sprachen (darunter die 24 offiziellen Sprachen in der EU).

eu_bookshop
Veröffentlichungen der EU frei erhältlich

Sie können Ihre Trefferliste in Artikel & mehr auf die Ergebnisse im EU Bookshop einschränken, wenn Sie den Filter Datenbank benutzen. Ein direkter Link führt Sie zum Eintrag im Bookshop, dort können Sie das Dokument herunterladen oder ggf. bestellen.

Mit dieser Datenbank können wir Ihnen eine weitere Quelle in KARLA II anbieten, die freien Zugriff auf Volltexte erlaubt.

Wir hoffen, dass in Zukunft noch zahlreiche Quellen hinzukommen, die einen freien Zugang zu wissenschaftlichen Quellen ermöglichen.

Bis bald! 🙂

Neu in KARLA II: OECD iLibrary

Die Pause war gar nicht so lang und schon geht es weiter mit neuen Inhalten in unserem Katalogportal KARLA II.

oecd_ilibrary
Volltexte in der OECD iLibrary

In der OECD iLibrary finden Sie Volltext-Veröffentlichungen der Organisation for Economic Cooperation and Development (OECD). Diese Online-Bibliothek bietet Zugang zu Daten und Analysen für die Fachgebiete Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt.
Enthalten sind E-Books, Buchkapitel, Zeitschriftenartikel, Arbeitspapiere und vieles mehr (mittlerweile mehr als 60.000 Datensätze) .
Die Titel der E-Books finden Sie schon seit längerem in der Trefferliste Bücher & mehr, aber über Artikel & mehr können Sie nun auch alle anderen Publikationen finden.
Und dort haben Sie bei den E-Books außerdem die Möglichkeit, alle Volltexte zu durchsuchen. Dafür wechseln Sie bitte in die Erweiterte Suche und wählen Auch innerhalb der Volltexte suchen an.

oecd_read
Lesender Zugriff bei allen OECD-Dokumenten über das Read-Symbol

Die gezielte Auswahl der OECD iLibrary ist über den Filter Datenbank in der Trefferliste möglich. Ein direkter Link führt Sie zum eigentlichen Dokument. Besonders interessant ist hier, dass diese lizenzpflichtige Datenbank den lesenden Zugriff auf jedes Dokument erlaubt (über ein spezielles Read-Symbol). Wenn Sie auf andere verfügbare Formate (z. B. PDF) zugreifen möchten, ist dies nur innerhalb des Netzes der Universität Kassel möglich (alles über die Zugangswege finden Sie auf unseren Suchen-&-Finden-Seiten) .

 

Wir freuen uns sehr, dass wir Ihnen wieder eine interessante Quelle direkt über KARLA II zugänglich machen können.
Weitere werden folgen 🙂