Zahlen mit der Campus-Card

Bargeldloses Bezahlen auch in der Universitätsbibliothek

Bargeldloses Bezahlen auch in der Universitätsbibliothek

Nicht bloß das Essen in der Mensa oder die Nutzung der Waschmaschinen in den Uni-Wohnheimen: auch die Gebühren in der Bibliothek können Sie jetzt über die Bezahlfunktion der Campus-Card begleichen.
Ob Sie am Standort Brüder-Grimm-Platz Kunstpostkarten unserer kostbaren Handschriften-schätze kaufen oder Mahngebühren entrichten wollen, die bargeldlose Zahlung ist ab sofort an allen Servicetheken der Universitätsbibliothek möglich.

Sollten Sie noch im Besitz einer älteren Version des Bibliotheksausweises ohne diese technische Ausstattung sein, können Sie den Austausch gegen eine neue Karte bequem online beantragen.

Veröffentlicht unter rss-blog-web | 1 Kommentar

HOPLA: Zentrale Servicetheke in Gebäudeteil A (2)

Alle Zeichen stehen auf "A": in den Monaten August und September werden wir nur noch die Servicetheke in diesem Bauteil besetzen können

Alle Zeichen stehen auf “A”: ab August werden wir nur noch die Servicetheke in diesem Bauteil besetzen können

Am 18. Juli berichteten wir in unserem Blog davon, dass wir all unsere Kräfte in die nun anstehende Phase der Sanierungsarbeiten im Gebäudeteil B setzen werden. Aus diesem Grund haben wir die Öffnungszeiten der Servicetheke C in der Campusbibliothek am Holländischen Platz reduziert.

Ab August werden wir im Gebäudeteil C ausschließlich die Nutzung in Selbstbedienung anbieten. Die Servicetheke A bleibt zu den gewohnten Zeiten für Sie geöffnet.
Alle Zeichen stehen nun also auf “A” 🙂

Wir danken für Ihr Verständnis und freuen uns auf Ihren Besuch.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Bibliotheksgebäude am Holländischen Platz | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Umwandlung der Tagesarbeitsräume in Dauercarrels

Carrel2

Ab Montag wieder nur für Abschlussarbeiten reserviert: unsere beliebten Carrelräume

Mit Beginn der ersten Bauphase musste die Campusbibliothek am Holländischen Platz eng zusammenrücken. Sanierung im laufenden Betrieb, das heißt: alle Bücher, alle Regale, alle Arbeitsplätze auf zwei statt bisher drei Gebäudeteile zu konzentrieren.
Sie – unsere Nutzerinnen und Nutzer – waren durch den Wegfall zahlreicher Arbeitsplätze im derzeit gesperrten Bauteil B betroffen.
Um dies etwas abzufangen, entschieden wir uns damals, die Anzahl der Dauercarrels zu reduzieren und diese Räume zu Tagescarrels für ruhige Einzelarbeit umzurüsten.

Doch nun sind die Anfragen nach Dauerarbeitsplätzen wieder gestiegen. Studentinnen und Studenten benötigen mehr Raum zum Schreiben ihrer Abschlussarbeiten. Raum, den wir zur Zeit eigentlich nicht haben, obwohl die Campusbibliothek am Holländischen Platz für diese Anfrage die einzige Anlaufstelle ist. Dem müssen wir gerecht werden und haben uns daher entschlossen, ab kommendem Montag, dem 25. Juli, die Tagescarrels wieder in Dauercarrels umzuwandeln.

Alle Nutzerinnen und Nutzer, die unsere Tagescarrels bisher belegt haben, bitten wir, sich einen Platz zum Lernen und Arbeiten in den offenen Bereichen der Buchstellflächen zu suchen. Wir werden dort, vor allem im Bereich Religion, in Gebäudeteil C, 1. OG, zusätzliche Tische und Stühle aufstellen.

Wir wissen, dass diese Maßnahme einige von Ihnen sehr hart trifft und bitten um Ihr Verständnis. Bereits in wenigen Monaten werden wir Ihnen mit der Wiedereröffnung des Gebäudeteils B eine Vielzahl an wunderschönen und nach neusten Standards ausgestatteten Plätzen für Einzel- und Gruppenarbeit anbieten können. Bis dahin heißt es: zusammenrücken.

Veröffentlicht unter rss-blog-web | Hinterlasse einen Kommentar

Sommer, Sonne, Sendepause…

Allen Studierenden und Lehrenden der Universität einen schönen Sommerurlaub!

Wir wünschen allen Studierenden und Lehrenden der Universität einen schönen Sommerurlaub!

Das Semester ist zu Ende, und viele von Ihnen entschwinden in die wohlverdiente Sommerpause. Dafür wünschen wir Ihnen das allerbeste Wetter, den schönsten Urlaubsort und natürlich die spannendsten Ferienschmöker. Für alle, die sich auch in der vorlesungsfreien Zeit kaum von uns losreißen können, hier eine Liste mit Büchern über Bücher…

Und allen anderen, die in den nächsten Wochen ihre wissenschaftlichen Arbeiten schreiben, recherchieren und für anstehende Klausuren und Prüfungen lernen müssen sagen wir: Kopf hoch! Es gibt zwar bei uns keine Hängematten, aber auf jeden Fall Platz zum Lernen, mehr Ruhe und jede Menge Bücher, die grade mal nicht ausgeliehen sind. Und wir sind natürlich auch sehr gerne für Sie da!

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein, rss-blog-web | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

HOPLA: Zentrale Servicetheke in Gebäudeteil A

Wir setzen alles daran: Die Wiedereröffnung des ersten sanierten Teils der Campusbibliothek

Wir setzen alles daran: Die Wiedereröffnung des ersten sanierten Teils der Campusbibliothek

Die aktuellen Bilder im Baublog zeigen es: Der Innenausbau in Gebäudeteil B der Campusbibliothek nimmt deutlich Form an. Für unser Team am HoPla bedeutet das: Volle Fahrt voraus für die nächste Sanierungsphase. Wir setzen alles daran, den anvisierten Eröffnungstermin zu halten, weshalb wir momentan alle verfügbaren Kräfte brauchen, um dies vorzubereiten. Zum Semesterende, wenn viele Studierende in die wohlverdiente Sommerpause entschwinden, geht es los.

Deshalb konzentrieren wir ab Montag, 18. Juli folgende Dienste an der Servicetheke A:

1. Ausgabe von Fernleihmedien für den Standort Holländischer Platz
2. Ausgabe von Bibliotheksausweisen (auch Fundsachen)
(Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 9-18 Uhr, Samstag: 10-13 Uhr)

Die Servicetheke C ist ab diesem Zeitpunkt Montag bis Freitag von 11-15 Uhr geöffnet.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Bibliotheksgebäude am Holländischen Platz, rss-blog-web | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

E-Journals: Aufsätze jetzt auch per Fernleihe bestellbar

Jetzt einfach online per Fernleihe bestellbar: Elektronische Aufsätze aus E-Journals

Jetzt einfach online per Fernleihe bestellbar: Elektronische Aufsätze aus E-Journals

Ein leidiges Thema in der Fernleihe war bis heute, dass Aufsätze, die in E-Journals nachgewiesen sind, nicht direkt bestellt werden konnten.
Aber das ist nun endlich Schnee von gestern: ab sofort können diese Publikationen zeitsparend und bequem über die gewohnten Bestellmasken geordert werden.
Bei E-Journals mit Kasseler Lizenz wird wie gewohnt zum jeweiligen Volltext weitergeleitet. Und falls Sie es noch nicht wussten: die meisten Aufsätze, die im Volltext zur Verfügung stehen, sind auch in unserem Katalogportal KARLA zu finden (Artikel & mehr).
Auch diese neue Option soll natürlich noch weiter verbessert werden, deshalb freuen wir uns über Ihre Rückmeldung, wenn etwas nicht so funktioniert wie erwartet. Und wenn alles super klappt, freuen wir uns natürlich auch riesig über Ihr Lob 🙂

Veröffentlicht unter Aktuelles, Kataloge, rss-blog-web | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Aller guten Dinge… Eine eigene Startseite für die Murhardsche

Offene Türen für Bürgerinnen und Bürger: die Murhardsche stellt sich vor.

Von den Kasselerinnen und Kasselern liebevoll  so genannt: DIE MURHARDSCHE

Den vermutlich längsten Namen unter den Bibliotheken im deutschsprachigen Raum dürften die Kasseler haben: Universitätsbibliothek Kassel – Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel.
Das dritte Namenselement Murhardsche Bibliothek war im Webauftritt der UB Kassel bislang nur als Standortseite geführt. Seit heute können Bürgerinnen und Bürger wie auch Mitglieder der Hochschule über eine eigene Startseite auf das breite Spektrum der von den Brüdern Murhard gestifteten wissenschaftlichen Stadtbibliothek zugreifen. Damit sind jetzt beide am Brüder-Grimm-Platz verorteten historisch gewachsenen Bereiche der UB prominent und übersichtlich im Webauftritt der Universitätsbibliothek vertreten.

Mit der neuen Seite finden Sie sich schneller zurecht.

Schneller zurechtfinden mit der neuen Seite: Lernort Murhardsche.

Lernort Murhardsche:
Wer das Gebäude der Murhardschen Bibliothek und deren Bestände zum Recherchieren und Lernen nutzen möchte, findet unter dem Stichwort LERNORT MURHARDSCHE aktuelle Übersichten und Ansprechpersonen
zur Orientierung im Gebäude, zu den historisch gewachsenen Signaturgruppen sowie zu den standortspezifischen Besonderheiten im Serviceangebot.

Mehr erfahren zu Geschichte und Profil der Murhardschen.

Mehr erfahren zu Geschichte und Perspektiven: Profil Murhardsche

Profil Murhardsche:
Besucherinnen und Besuchern der Stadt wie auch interessierten Bürgerinnen und Bürgern der nordhessischen Region bietet die neue Seite PROFIL MURHARDSCHE Interessantes und Wissenswertes zu den Bibliotheksstiftern Friedrich und Karl Murhard, zur Geschichte des Hauses und zum zukünftigen Profil der Murhardschen Bibliothek. In zeitgemäßer Interpretation des Stifterwillens wird sie sich nach Abschluss der Sanierung als  lebendiger Ort sozialer und kultureller Interaktion für Hochschule und Region positionieren.

 

Brüder-Grimm-Platz 4a: Zwei unter einem Dach mit unterschiedlichen Schwerpunkten.
Das Team der Murhardschen steht Ihnen für alle Fragestellungen rund um die Servicetheken, zu Beständen und zur Orientierung im Haus zur Verfügung.
Das Team der Landesbibliothek ist Ansprechpartner für sämtliche Themen der hessischen Geschichte und Landeskunde sowie für das wertvolle historische Erbe.

 

Veröffentlicht unter Aktuelles, Landes- und Murhardsche Bibliothek, Murhardsche, Murhardsche Bibliothek, rss-blog-web | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

UB-Strukturentwicklung: Standorte statt Bereichsbibliotheken

Räumlich und strukturell: Die Universitätsbibliothek stellt sich neu auf Foto: Fischer/skypic

Räumlich und strukturell: Die Universitätsbibliothek stellt sich neu auf
Foto: Fischer/skypic

Vielleicht ist es Ihnen schon aufgefallen: die Bereichsbibliotheken sind seit Juni von unserer Webseite verschwunden.
Der stattdessen verwendete Begriff ist jetzt durchgängig Standorte.

Mit der Sanierung der Campusbibliothek am Holländischen Platz überarbeitet die UB auch ihre Organisationsstruktur. Zur besseren Übersichtlichkeit, aber auch mit Blick auf die verbesserte Buchaufstellung und das neu gestaltete Leitsystem im sanierten Gebäude, haben wir uns entschieden, Begrifflichkeiten zu vereinfachen und uns an der von der Universität verwendeten Terminologie zu orientieren. Deshalb rückt an die Stelle des bisher verwendeten Begriffs Bereichsbibliothek/en die Standortbezeichnung:

Standort Holländischer Platz
Standort Brüder-Grimm-Platz
Standort Wilhelmshöher Allee
Standort Kunsthochschule
Standort Witzenhausen
Standort Oberzwehren

Als größter Standort der UB mit Sitz der Bibliotheksverwaltung führt der Standort Holländischer Platz außerdem die Bezeichnung Campusbibliothek. Hier werden statt der bisherigen numerischen und fachlich nicht aussagekräftigen Benennung der Bereichsbibliotheken 1-5 jetzt die vorhandenen Fachgebiete mit Angabe von Gebäudeteil und Ebene verwendet. Damit verschwindet auch die etwas unübersichtliche Angabe von zehn Bereichsbibliotheken an sechs Standorten.

Hintergrund der Veränderung ist zum einen der parallel zur Sanierung stattfindende organisatorische Innovationsprozess. Dieser sieht unter anderem eine flexible Abteilungsstruktur vor, die sich an den klassischen Bibliotheksabteilungen orientiert.
Mit der neuen Aufteilung ist die UB zukünftig besser in der Lage, den vielfältigen Anforderungen an eine zeitgemäße Informationsinfrastruktur zu begegnen.

Zum anderen kommt die Bibliothek mit der Entscheidung einem langjährigen Wunsch aus den Fachbereichen nach, weil die Zählung der Bereichsbibliotheken nicht mit denen der Fachbereiche übereinstimmte, was bei der Suche nach Fachliteratur häufiger zu Irritationen geführt hatte.

Detaillierte Informationen zur Strukturentwicklung der UB als zentralem Lernort der Universität und Zentrum für die digitale Informationsversorgung liefert der aktuelle Strukturentwicklungsplan 2016-2020.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein, Bibliotheksgebäude am Holländischen Platz, Buch- und Medienbestand, rss-blog-web | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Citavi – (k)ein Märchen

Es war einmal… im Jahre 2011, als die UB Kassel ihre ersten Citavi-Schulungen anbot. Damals hatte noch keiner ahnen können, dass sich diese Schulungen zu unseren beliebtesten entwickeln. 😉

Allein im letzten Jahr konnten wir 31 Citavi-Schulungstermine anbieten, also jede zweite Woche einen! 2015 konnten wir damit insgesamt 526 Teilnehmer zählen – märchenhaft!

Weiterlesen

Veröffentlicht unter rss-blog-web, Schulungen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Wertvoller Ankauf: Tagebuch der Auguste von Hessen

Wilhelm Böttner: Auguste, Erbprinzessin von Hessen-Kassel

Wilhelm Böttner: Auguste, Erbprinzessin von Hessen-Kassel

Einen aus landeshistorischer Sicht bemerkenswerten Ankauf verzeichnen dieser Tage die Sondersammlungen der UB Kassel: das gut erhaltene und reichverzierte Tagebuch von Kurfürstin Auguste wurde kürzlich bei einer Auktion in Berlin ersteigert.

Für einen Ankauf der besonderen Zimelie sprach unter anderem der starke Regionalbezug: die Aufzeichnungen geben Aufschluss über das Leben des Kasseler Kurfürstenhauses zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Das Dokument liefert ein umfangreiches persönliches Portrait einer Frau aus dem Hochadel und gibt lebendigen Einblick in ihre Lebens- und Gedankenwelt. Interessant im Kontext der Grimm-Forschung ist außerdem, dass Jacob und Wilhelm Grimm dem nach Augustes Wohnsitz benannten Schönfelder Kreis angehörten, der sich in Opposition zu Kurfürst Wilhelm II. um die Kurfürstin und deren Sohn Friedrich gebildet hatte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Buch- und Medienbestand, Landes- und Murhardsche Bibliothek | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar