Über 47.000 Objekte der UB Kassel in der Deutschen Digitalen Bibliothek

DDB Institutionenseite: UB Kassel

Institutionenseite der UB Kassel in der DDB

Die Deutsche Digitale Bibliothek (DDB) vernetzt die digitalen Bestände der Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen in Deutschland und macht sie zentral zugänglich. Über ihr Portal bietet sie freien Zugang zu digitalisierten Kunstwerken, Büchern, Musikstücken, Denkmälern, Filmen, Urkunden und vielen anderen Schätzen des deutschen kulturellen und wissenschaftlichen Erbes.

Über 2.300 Kultur- und Forschungseinrichtungen –  Bibliotheken, Museen, Archive und Forschungsinstitute u.a. –  sind bereits in der DDB registriert, darunter auch die Universitätsbibliothek Kassel – Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel.

Unter den 705 registrierten Bibliotheken gehört die UB Kassel seit kurzem zu den 29 bibliothekarischen Einrichtungen, die bereits Daten an die DDB liefern. Dabei handelt es sich um Bestände, die auf ORKA bereitgestellt werden. ORKA ist das Online-Archiv der Universität Kassel für Handschriften, Nachlässe, Fotos, Musikalien, Zeitschriften, Monografien und Karten. Die von der Universitätsbibliothek digitalisierten, kulturhistorisch bedeutsamen Quellen werden für den privaten und wissenschaftlichen Gebrauch weltweit kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Aktuell sind 47.459 Objekte der UB Kassel in der DDB verlinkt. Unter anderem finden sich hier auch die zum Weltkulturerbe gehörenden Handexemplare der Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm, das Hildebrandlied und der Willehalm-Codex.

CC BY SA 4.0

CC BY SA 4.0

Die ORKA-Bestände in der DDB sind lizenziert unter der Creative Commons Lizenz „CC BY SA 4.0“: Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

DDB-Partnerlogo

Partner-Logo der DDB

Die Digitalisate selbst befinden sich weiterhin ausschließlich auf ORKA, an die DDB wurden Vorschaubilder und Metadaten geliefert. Durch die Aufnahme in ein renommiertes Portal wie die DDB hat sich die Sichtbarkeit und Auffindbarkeit der über ORKA bereitgestellten Kasseler Quellen wesentlich verbessert.

 

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*