Fake News: VPN

Vor allem in der derzeitigen Corona-Pandemie und dem überwiegend digitalen Semester sind elektronische Medien für die Literaturversorgung wichtiger denn je geworden. Man kann sie jederzeit online aufrufen, muss sich nicht an die Öffnungszeiten der Bibliothek halten und Mahnungen können auch nicht anfallen. Da wir derzeit viele Fragen zu unseren E-Medien und dem VPN erhalten, hier ein paar Erklärungen:

Kein VPN mehr für E-Medien der UB | Bild: Stefan Coders, Pixabay

Wenn Sie unsere lizenzierten elektronischen Medien von zuhause aus lesen und herunterladen möchten, müssen nur zwei Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Sie haben einen gültigen Bibliotheksausweis.
  • Gewünschte Medien rufen Sie sich ausschließlich über unseren Katalog auf.

Wenn Sie beispielsweise in KARLA ein E-Book gefunden haben, brauchen Sie nur auf Volltext zu klicken. Sind Sie nicht im Campusnetz, öffnet sich anschließend ein Anmeldefenster, in das Sie Ihre Bibliotheksausweisnummer sowie das dazugehörige Passwort eingeben. Sofort werden Sie auf die Anbieterseite weitergeleitet, wo Sie das E-Book je nach Lizenzbedingungen herunterladen können.

Wichtig: Sie benötigen KEINE zusätzliche Software, wie den VPN-Client oder den Web VPN. Oder anders gesagt: Nutzen Sie bitte NICHT den VPN, für die E-Medien der Bibliothek ist er nicht mehr erforderlich. Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie sich gerne an uns wenden.

Links:
E-Medien https://www.uni-kassel.de/ub/suchen-finden/e-medien.html
FAQs https://www.uni-kassel.de/ub/suchen-finden/e-medien/faqs-e-medien.html

Kontakt:
Zentrale Information
info@bibliothek.uni-kassel.de
Telefon: +49 561 804-7711

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*