Kunsthochschulbibliothek

In eigener Sache – Angesichts der zahlreichen Rückmeldungen zur bevorstehenden Schließung der Kunsthochschulbibliothek möchten wir an dieser Stelle einige Fragen beantworten und Ihnen, den Nutzer*innen dieses Standorts, Einblick geben in die Rahmenbedingungen, unter denen diese Sanierung stattfindet und auch in die Modalitäten der Nutzung der vorhandenen Medien während der Sanierung.

ab 1. Juli 2020 wird die Bibliothek der Kunsthochschule saniert.
Weiterlesen Sanierung Kunsthochschulbibliothek 2
Weiterlesen

Ab 22. Juni bis voraussichtlich Ende November 2020 bleibt die Kunsthochschulbibliothek wegen dringender Sanierungsarbeiten geschlossen.

Welche Medien sind während der Sanierung wie für mich zugänglich?

Da die Bestände von Wissenschaftler*innen und Studierenden viel genutzt werden, haben wir alles getan, um so viele Medien wie möglich für Sie benutzbar zu halten. Nachfolgend finden Sie alle Infos zur Bereitstellung von Medien der KHS-Bibliothek ab dem 22. Juni 2020:

Buchbestände im Magazin: Können wie gewohnt über den Internen Leihverkehr (ILV) bestellt werden.
Zeitschriftenbände vor 2016: Können wie gewohnt über den Internen Leihverkehr (ILV) bestellt werden.
Zeitschriftenbände ab 2016 und aktuelle Zeitschriftenhefte: Sind bis November in der Campusbibliothek am HoPla (Gebäudeteil B, Ebene 2) für Sie aufgestellt.
Semesterapparate der KHS: Sind bis November in der Campusbibliothek am HoPla (Gebäudeteil B, Ebene 2) für Sie aufgestellt.
Frei zugängliche Buchbestände der KHS: Müssen platzbedingt am Standort KHS bleiben und komplett eingepackt werden. Diese Bestände sind nicht bestellbar. Titel aus diesem Bereich können bis November kostenlos per Fernleihe bestellt werden.

Fragen zu den Beständen beantworten wir Ihnen gern telefonisch oder per Mail: +49 561 804-7711 | info@bibliothek.uni-kassel.de
Montag bis Freitag: 10 – 16 Uhr

Weiterlesen

Zimmer mit Aussicht... in die Karlsaue

Zimmer mit Aussicht in die grüne Karlsaue

Schon immer war der Standort Kunsthochschulbibliothek einen Besuch wert: am Rande der grünen Karlsaue gelegen, ein Ort der Vielfalt und Kreativität. Seit neuestem gibt es noch ein paar Gründe mehr, wenn’s mal wieder voll ist am HoPla, zum Lernen dort vorbeizuschauen:  Das im Wintersemester 2014/15 durchgeführte Projekt der Fachrichtung Produkt Design Unsere Bibliothek soll schöner werden  lieferte eindrucksvolle und konkrete Impulse zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität.

Mehr Licht und Raum für den DVD-Bestand

Mehr Licht und Raum für den DVD-Bestand

Erste Teilaspekte dieser Umgestaltung wurden im Wintersemester umgesetzt und fanden große Zustimmung bei den Studierenden. Teile der Bestände wurden in ein neu eingebautes Kompaktmagazin eingestellt und damit mehr Raum zum Lernen und Arbeiten geschaffen. Die anschließende Renovierung und Umgestaltung im Obergeschoss brachte deutliche Verbesserungen für die Bestandspräsentation und Aufenthalts-qualität.

Lernen und Arbeiten im unteren Bibliotheksbereich

Lernen und Arbeiten im unteren Bibliotheksbereich

Das Konzept unten laut: Servicetheke, Beratung, Gruppenarbeit, Technik und oben leise: Bestände und Einzelarbeit. Helle Räume, größere Übersichtlichkeit und deutlich mehr Lernplätze für Nutzerinnen und Nutzer sind das sichtbare Ergebnis. Die Veränderung ist ein voller Erfolg, die Besucherzahlen der Kunsthochschulbibliothek sind seitdem deutlich und anhaltend gestiegen. Kommen Sie doch auch mal vorbei und riskieren einen frühlingsgrünen Blick in die idyllische Parklandschaft der Karlsaue…!

Weiterlesen

... sehen aus wie Hasenkisten, sind aber für Ihre Unterlagen: die neuen Arbeitsfächer in der BB8

… sehen aus wie Hasenkisten, sind aber für Ihre Unterlagen: die neuen Arbeitsfächer in der BB8

… na gut, ehrlich gesagt sind sie gar nicht schwarz, unsere schicken Arbeitsfächer, die wir seit Kurzem im Einsatz in der Kunsthochschulbibliothek haben. Aber mit hellgrau gibt es nunmal keinen passenden Spruch …. 🙂
Außerdem kommt klein und stark prima hin!
Sehr platzsparend sind sie der Hüter Ihrer wichtigsten Dinge: ein Laptop, ein paar Notizen, Bücher und Stifte, mehr geht nicht hinein. Kein Platz für Wechselklamotten, Nachbars Katze oder einen Doppelwhopper und eben dafür gedacht, die sichere Unterbringung zu gewährleisten, wenn Sie eine kleine bis mittelgroße Verschnaufpause einlegen oder mittags rasch in die Mensa huschen wollen. Daher haben wir auch an Tages- und nicht an Dauernutzung gedacht.
Die Handhabung ist denkbar einfach: Sachen rein, abschließen, das war’s. Bitte eine Zwei-Euromünze als Pfand mitbringen.

Die kleinen Starken stehen im 1. Obergeschoss der Bereichsbibliothek 8, in unmittelbarer Nähe zur Fensterfront mit den vielen Einzelarbeitsplätzen.
Wenn sich die Fächer bei Ihnen bewähren und ansonsten auch gut machen, sollte es mich nicht wundern, wenn wir auch an anderen Standorten kleine Nachfolger aufstellen. Also: am besten testen. Und melden Sie uns mal, wie zufrieden Sie mit den Kleinen sind.

Weiterlesen

Die allererste Woche des Jahres 2013 lassen wir es in den Bereichsbibliotheken 8 und 9 ein klein wenig ruhiger angehen und beginnen mit verkürzten Öffnungszeiten. Dies bedeutet für die :

BB8
Mittwoch, 2. Januar  – Donnerstag, 3. Januar 2013:
9 bis 16 Uhr
Freitag, 4. Januar: 9 bis 14.30 Uhr

BB9
Mittwoch, 2. Januar  – Freitag, 4. Januar 2013:
10 bis 18 Uhr

Ab Montag, den 7. Januar starten wir dann wieder voll durch und sind zu den gewohnten Öffnungszeiten für Sie da.

Die Servicezeiten aller anderen Bereichsbibliotheken bleiben unverändert bestehen.
Bitte denken Sie aber daran, dass all unsere Bereiche in der Zeit vom 22.12.2012 – 1.1.2013  geschlossen sind.

 

Weiterlesen

Portrait eines Mädchens, 1902, Signatur: 75 SF A 0102

 

Neben ihrem Bestand von derzeit ca. 64.000 Bänden, 2.200 Filmen und 95 laufenden Zeitschriften verfügt die Kunsthochschulbibliothek (Bereichsbibliothek 8 ) auch über historische Fotosammlungen, die online über den Dokumentenserver der UB Kassel, ORKA, erreichbar sind.

Einige der verborgenen Schönheiten aus der Studiensammlung zur Technikgeschichte der Fotografie  der Kunsthochschulbibliothek sind derzeit in einer kleinen Ausstellung auf dem Flur der Kunstwissenschaft unter den Themen Portraitfotografie, Landschafts-fotografie, sowie Technikgeschichte der Fotografie
zu sehen. Kuratiert wurde die Ausstellung, die noch bis
11. November zu sehen ist, von Studierenden der Kunstwissenschaft im Rahmen des Seminares Die Anfänge der Fotografie unter der Leitung von Birthe Rieger.

Ort: Kunsthochschule, Kunstwissenschaft, Menzelstr. 13-15, Südbau, 3. Stock
Zeit: Montag bis Freitag 8.00-20.00 Uhr
Führung: am 10.November (Wochenende der Graphik), 13.00-14.00 Uhr

 

Weiterlesen