Aktuelles

Klein, eng, heiß begehrt: Blick in eines der Bibliotheks-Carrels am Holländischen Platz

In jeder Bibliotheksführung für Erstsemester bleibe ich mit einer Gruppe vor einem der engen Gänge mit den sechs Türen stehen und erkläre Nutzen, Funktion und – ja, Faszination unserer Carrels: der winzigen Einzelarbeitsräume, deren Größe mit 4-5 qm nicht übertrieben sein dürfte. Diese „Zellen“, spartanisch eingerichtet mit Stuhl, Schreibtisch, Licht, Regal, erfreuen sich seit Jahren höchster Beliebtheit.

Wir vergeben sie für Studierende, die ihre Abschlussarbeit schreiben, für die Dauer von drei Monaten; Promovenden erhalten ein „Räumchen“ für die Dauer eines Jahres. Und die Wartelisten sind lang. Am 1.6. lagen uns 33 Anträge für die Monate Mai und Juni auf unserer Warteliste vor. Klar, dass wir diese enorme Nachfrage auch im Rahmen unserer anstehenden Sanierung berücksichtigen werden.

Doch was macht die Carrels so begehrt?
Continue reading Der „Run“ auf die Carrels

Read more

Klaus-Rainer Brintzinger

Dr. Klaus-Rainer Brintzinger ist Direktor der Universitätsbibliothek der LMU München

Bibliothekare, die Bücher verstecken, die es nicht gibt. Google, Urheberrecht, Plagiate und Open Access: Der Deutschlandfunk hat heute morgen zum Abschluss des Bibliothekartags Dr. Klaus-Rainer Brintzinger, den Vorsitzenden des Vereins Deutscher Bibliothekare interviewt und diese Themen angesprochen. Es ging natürlich auch um die Zukunft des Buches. Werden Bibliotheken im Zeitalter des elektronischen Buches überflüssig? Brintzinger wies auf einen gegenläufigen Trend hin, der auch an den „Sammelstellen gedruckten Wissens“ in Kassel spürbar ist.

Continue reading Schlummernde Plagiate: DLF-Interview zum Abschluss des Bibliothekartages

Read more

Dr. Helge Steenweg moderiert heute auf dem Bibliothekartag in Hamburg die Podiumsdiskussion „Bibliotheksportale mit integrierten Discovery Service“. Hinter diesem geheimnisvollen „Discovery Service“ verbirgt sich eine geniale Verbesserung der Katalogrecherche. Im kommenden Jahr soll mit VuFind (sprich „ViewFind“) ein neues Rechercheportal an der Unibibliothek Kassel eingeführt werden. Die Tests sind vielversprechend. Mit VuFind wird die Katalogrecherche deutlich schneller und komfortabler. Sogar der direkte Volltextzugriff auf Zeitschriftenaufsätze wird damit möglich, ohne auf andere Portale oder Verlagsseiten wechseln zu müssen.

Continue reading Neues Rechercheportal VuFind kommt 2013

Read more

Gute Nachricht für Facebook- und Twitter-Nutzer: Das Webteam der Unibibliothek war aktiv und hat eine neue Anwendung eingerichtet. Ab jetzt erscheinen alle neuen Blog-Posts automatisch bei Veröffentlichung auch auf der Facebook-Seite der UB. Gleichzeitig werden die Links zu den Beiträgen auch bei Twitter gezwitschert. Auf diese Weise sind Sie überall immer gut informiert, was sich bei uns tut. Unsere Adresse bei Facebook (funktioniert auch, wenn Sie nicht bei Facebook angemeldet sind): http://www.facebook.com/ubkassel/

Read more

Open AccessDie Elite-Universität Harvard, die nach Stiftungsvermögen reichste Hochschule der USA, hat bibliotheks- und hochschulpolitisch international für Wirbel gesorgt. Der Fakultätsrat hatte Ende April in seinem „Memorandum on Journal Pricing“ angekündigt aus Kostengründen Zeitschriftenabos großer Wissenschaftsverlage abzubestellen. Jetzt hat sich das Direktorium des Zentrums Mathematik der Technischen Universität München (TUM) zu einem Befreiungsschlag durchgerungen. Man habe „aufgrund unzumutbarer Kosten und Bezugsbedingungen“ alle abonnierten Elsevier-Zeitschriften ab 2013 gekündigt, heißt es auf einer Internetseite des Zentrums. Dass die Unibibliothek Kassel gerade im Zeitschriftenbereich ebenfalls mit kontinuierlich steigenden Erwerbungskosten zu kämpfen hat, ist in diesem Kontext nicht weiter verwunderlich. Aber sowohl in Cambrigde als auch in Kassel geht es vor allem um längst vorhandene Alternativen zur Verlags-Abzocke: Open Access.

Continue reading Kostenfalle Verlage: Wissenschaftler sollten ihre Publikationspraxis kritisch hinterfragen

Read more

Endlich ist es soweit: ab heute können Sie alle ausleihbaren Medien unseres Bibliothekssystems von anderen Standorten per Online-Formular bestellen.

Wie geht das? Zum Formular werden Sie automatisch geleitet, wenn Sie in unseren Katalogen suchen und die Verfügbarkeitsanzeige anklicken. Der Link Bestellung über internen Leihverkehr erscheint unterhalb der Buchnummernanzeige und führt Sie in das Bestellformular.
Wie bisher erhalten Sie eine Mail, wenn das Medium abholbereit liegt.

Wir kommen damit einem vielfach geäußerten Nutzerwunsch nach und hoffen, der neue Service gefällt Ihnen.

Read more

Die Monate Mai und Juni sind bekanntlich die mit den vielen Feiertagen. Was für die meisten eine gute Nachricht ist, könnte Studierenden, die in dieser Zeit die Uni-Bibliothek als Lernort nutzen wollen, den Zeitplan etwas durcheinander bringen. Bitte beachten Sie deshalb folgenden Hinweis: die UB bleibt an den gesetzlichen Feiertagen geschlossen. Davon betroffen ist auch die Sonntagsöffnungszeit am HoPla am Pfingstsonntag.

Die UB Kassel bleibt geschlossen am:
Dienstag, 1. Mai (Tag der Arbeit)
Donnerstag, 17. Mai (Himmelfahrt)
Sonntag, 27. Mai (Pfingstsonntag)
Montag, 28. Mai (Pfingstmontag)
Donnerstag, 7. Juni (Fronleichnam)

Read more

Die Universitätsbibliothek nimmt den heutigen UNESCO -Welttag des Buches zum Anlass mit neuen Angeboten an die Öffentlichkeit zu gehen, die den Zugang zu Büchern erleichtern. Die UB ist nun verstärkt dort präsent, wo sich Nutzer aufhalten: in sozialen Netzwerken. Die neuen Angebote im Überblick:

Facebook-Präsenz: www.facebook.com/ubkassel/

YouTube-Kanal: www.youtube.com/ubkassel/

Dieser Blog: blog.ub.uni-kassel.de/ub/

Im Januar haben wir begonnen, die Social-Media-Angebote aufzubauen und zu testen. Die Testphase ist nun beendet. Wir hoffen unseren Bibliotheksnutzern einige zusätzliche praktische Hilfestellungen zu geben wie zum Beispiel bei der Katalogbenutzung. Die Katalogsuche lässt sich direkt aus Facebook heraus starten und in unserem YouTube-Kanal sind einige Tutorials verfügbar, die die Benutzung des Katalogportals KARLA erklären.

Continue reading Neue Social-Media-Angebote der UB

Read more

Dr. Matthieu Saubanère publiziert erfolgreich mit der UB Kassel

Mit der Dissertation des Physikers Matthieu Saubanère ist jetzt die 2000. Fachbereichspublikation auf dem Hochschulschriftenserver KOBRA der Universitätsbibliothek Kassel erschienen. Der aus dem südfranzösischen Dax stammende Wissenschaftler hatte sich für die frei zugängliche elektronische Form der Veröffentlichung entschieden (Open Access), weil sie kostenlos ist. Der bei Verlagspublikationen sonst übliche Druckkostenzuschuss entfällt.Was ist das für ein Forscher, der hinter der Nummer „KOBRA 2000“ steckt? Continue reading Hochschulschriftenserver KOBRA immer beliebter

Read more