Allgemein

Vor allem in der derzeitigen Corona-Pandemie und dem √ľberwiegend digitalen Semester sind elektronische Medien f√ľr die Literaturversorgung wichtiger denn je geworden. Man kann sie jederzeit online aufrufen, muss sich nicht an die √Ėffnungszeiten der Bibliothek halten und Mahnungen k√∂nnen auch nicht anfallen. Da wir derzeit viele Fragen zu unseren E-Medien und dem VPN erhalten, hier ein paar Erkl√§rungen:

Kein VPN mehr f√ľr E-Medien der UB | Bild: Stefan Coders, Pixabay

Wenn Sie unsere lizenzierten elektronischen Medien von zuhause aus lesen und herunterladen m√∂chten, m√ľssen nur zwei Voraussetzungen erf√ľllt sein:

  • Sie haben einen g√ľltigen Bibliotheksausweis.
  • Gew√ľnschte Medien rufen Sie sich ausschlie√ülich √ľber unseren Katalog auf.

Wenn Sie beispielsweise in KARLA ein E-Book gefunden haben, brauchen Sie nur auf Volltext zu klicken. Sind Sie nicht im Campusnetz, öffnet sich anschließend ein Anmeldefenster, in das Sie Ihre Bibliotheksausweisnummer sowie das dazugehörige Passwort eingeben. Sofort werden Sie auf die Anbieterseite weitergeleitet, wo Sie das E-Book je nach Lizenzbedingungen herunterladen können.

Wichtig: Sie ben√∂tigen KEINE zus√§tzliche Software, wie den VPN-Client oder den Web VPN. Oder anders gesagt: Nutzen Sie bitte NICHT den VPN, f√ľr die E-Medien der Bibliothek ist er nicht mehr erforderlich. Wenn Sie weitere Fragen haben, k√∂nnen Sie sich gerne an uns wenden.

Links:
E-Medien https://www.uni-kassel.de/ub/suchen-finden/e-medien.html
FAQs https://www.uni-kassel.de/ub/suchen-finden/e-medien/faqs-e-medien.html

Kontakt:
Zentrale Information
info@bibliothek.uni-kassel.de
Telefon: +49 561 804-7711

Weiterlesen

Die derzeit reduzierte Zahl der Lernpl√§tze verbunden mit dem Ziel, eine m√∂glichst effiziente und faire Auslastung zu erm√∂glichen, stellt uns vor Herausforderungen, denen wir so gut wie irgend m√∂glich gerecht werden wollen. Auf der Basis Ihrer R√ľckmeldungen zu den bestehenden Modalit√§ten wird das Buchungssystem deshalb am Donnerstag, 12. November 2020 nochmals an die aktuellen Anforderungen angepasst.

Platzbuchungssystem der Universitätsbibliothek: Jetzt mit Buchungsbestätigung und größeren Zeitkontingenten
Weiterlesen Lernplätze РUpdate
Weiterlesen

Spannende Erkenntnisse √ľber die Handschriften der F√ľrstlich Waldeckschen Hofbibliothek aus mehreren Jahrhunderten pr√§sentiert eine soeben erschienene Publikation des ehemaligen Leiters der Sondersammlungen der Universit√§tsbibliothek Dr. Konrad Wiedemann in Zusammenarbeit mit dem Waldeckischen Geschichtsverein und der Universit√§tsbibliothek Kassel. Darin sind die etwa 350 Handschriften der Hofbibliothek in Bad Arolsen katalogisiert und erl√§utert.

ORKA: Jacobus de Voragine, M√ľnster, 1435 | Signatur: IV Hs. 91 FWHB Arolsen

Weiterlesen Arolsener Handschriften
Weiterlesen

Rechtzeitig zum Beginn des Wintersemesters gibt es eine kleine √Ąnderung in unserem Platzbuchungssystem. Die buchbaren Einheiten* sind ab sofort auf maximal 4 pro Tag beschr√§nkt und entsprechend auf maximal 16 Einheiten pro Woche. Ziel ist dabei, die vorhandene Zahl der Pl√§tze im kommenden Wintersemester m√∂glichst vielen Studierenden zur Verf√ľgung stellen zu k√∂nnen. Die in den letzten Monaten h√§ufig beklagte Situation, dass im Buchungssystem alle Pl√§tze vergeben, vor Ort in der Bibliothek aber viele Pl√§tze unbesetzt sind, sollte sich mit dieser Ma√ünahme verbessern.

Lernpl√§tze in der UB: Buchbar f√ľr 8 Stunden t√§glich und 4 Tage im Voraus

Weiterhin bitten wir im Interesse der gegenseitigen Fairness darum, nur die Zeiten zu buchen, die auch tats√§chlich genutzt werden und wiederum die Zeiten zu stornieren, die nicht genutzt werden k√∂nnen. So klappt’s mit dem eingeschr√§nkten Platzangebot.
*Eine Zeiteinheit: Campusbibliothek (2 Stunden), Murhardsche Bibliothek, Wilhelmshöher Allee, Oberzwehren (2,5 Stunden), Witzenhausen (1,75 Stunden)

Weiterlesen

Ein Beitrag von Dr. Brigitte Pfeil, Leitung Abteilung IV: Landesbibliothek und Leitung Sondersammlungen

Wer die seit 2012 nicht mehr gezeigten Zimelien der UB Kassel vermisst oder sie noch gar nicht kennt, kann sich auf ein neues Angebot der Universit√§tsbibliothek freuen: Erstmals pr√§sentieren die Sondersammlungen eine digitale Ausstellung ihrer wertvollsten St√ľcke.

Willehalm-Kodex von Wolfram von Eschenbach, 1334 | Signatur: 2¬į Ms. poet. et roman. 1,15r

Das Hildebrandlied aus dem 9. Jahrhundert, die von Bartholomaeus Rieseberg kommentierte Immenh√§user Gutenberg-Bibel, die Prachthandschrift Willehalm-Kodex und zahlreiche andere unserer sch√∂nsten und wertvollsten Handschriften waren bis zum Beginn der Sanierungen am Br√ľder-Grimm-Platz in einer Dauerausstellung zu sehen.

Weiterlesen En détail РEine Einladung
Weiterlesen

Sie liefern den Text, wir machen den RestF√ľr Wissenschaftler*innen der Universit√§t Kassel bietet die Universit√§tsbibliothek anl√§sslich der Open Access Woche 2020 (19. bis 23. Oktober) einen Rundum-Service zur Zweitver√∂ffentlichung an – Die Relevanz von freiem Zugang zu Forschungsergebnissen und wissenschaftlichen Publikationen online ist nicht zuletzt w√§hrend der Corona Pandemie deutlich geworden. Anfang April dieses Jahres hatten wir in unserem Blog dazu aufgerufen, das Zweitver√∂ffentlichungsrecht zu nutzen (gr√ľnes Open Access) und eine Kopie der eigenen Aufs√§tze in Zeitschriften und Sammelb√§nden auf dem Hochschulschriftenserver KOBRA (Kasseler Online Bibliothek, Repository und Archiv) einzustellen. Das Interesse war gro√ü, aber vielen fehlte die Zeit.

Open Access Week 2020: Rundum-Service zur Zweitveröffentlichung auf dem Hochschulserver KOBRA

Unter dem Motto Sie liefern den Text ‚Äď wir machen den Rest pr√ľfen wir w√§hrend der diesj√§hrigen Open-Access-Woche, welche Ihrer Ver√∂ffentlichungen online auf KOBRA zug√§nglich gemacht werden d√ľrfen und unterst√ľtzen Sie beim Einstellen.

Weiterlesen Open Access Woche 2020
Weiterlesen

Nach rund dreieinhalb Jahren Sanierungszeit ist Geb√§udeteil C der Campusbibliothek am Holl√§ndischen Platz wieder f√ľr die Benutzung freigegeben. Die Umzugswochen und die damit verbundenen Sperrungen und Nutzungseinschr√§nkungen liegen komplett hinter uns. Das neue Leitsystem wurde heute montiert und erleichtert die Orientierung auf den beiden neuen Ebenen C/0 und C/1. Damit sind wir endlich startklar f√ľrs Wintersemester.

Wir freuen uns sehr √ľber diese Verbesserung der Aufenthaltsqualit√§t an unserem gr√∂√üten Standort. Und besonders auch, dass inzwischen an den neuen Lernpl√§tzen wieder Nutzer*innen sitzen und in den Regalreihen wieder Studierende flanieren auf der Suche nach B√ľchern oder einfach, um sich die neuen Bereiche anzusehen. Menschen brauchen Bibliotheken, Bibliotheken brauchen Menschen…

Weiterlesen

VeranstaltungsTipp: Lehrmaterialien online teilen – Online-Vortrag zu Open Educational Resources am Donnerstag, 24. September 2020, 14-15 Uhr
In wenigen Wochen findet wieder die j√§hrliche Open Access-Woche statt. Und schon diese Woche gibt es ein spannendes Online-Seminar der Reihe Open Access Talk. Unter dem Titel Alles offen oder was? Mehrwerte und Herausforderungen freier Bildungsmaterialien wollen Noreen Krause und Matti St√∂hr (beide TIB Hannover) dazu anregen, aktiv an einer Kultur des Teilens zu partizipieren, die f√ľr Hochschullehrende und Studierende enorme Mehrwerte mit sich bringt.

Open Access wird auch f√ľr Bildungsmaterialien immer wichtiger.
Logo: CC-BY 4.0 http://www.openaccessweek.org/
Weiterlesen Open Educational Resources
Weiterlesen

Drei Jahre hat es gedauert, und lange haben wir gewartet, aber seit heute ist Geb√§udeteil C der Campusbibliothek am Holl√§ndischen Platz offiziell wieder f√ľr den Nutzungsbetrieb freigegeben. Innerhalb von vier Wochen wurden die kompletten Umzugsarbeiten von √ľber 350.000 Medien und insgesamt 75 Mitarbeiter*innen durchgef√ľhrt. Dabei wurden etwa 7,5 Kilometer Regalfl√§chen ab- und wieder aufgebaut. Wir freuen uns sehr, dass es (fast) geschafft ist und hei√üen Sie herzlich Willkommen in „C„.

Weiterlesen Endlich wieder offen!
Weiterlesen